Neueröffnung:Cocktailbar ‘Bogletti’


© WB

Düsseldorfer Flair in Puerto de la Cruz

Erst kürzlich hat in Puerto de la Cruz ein Lokal eröffnet, das sicher bald der Treffpunkt netter Leute sein wird, die gerne in einer schönen Umgebung und in gepflegter, ruhiger Atmosphäre bei einem Gläschen zusammen sitzen – die Cocktailbar Bogletti.

Die kleine Bar mit einer hübschen Terrasse im Gebäude Retama, direkt gegenüber vom Botanischen Garten und neben den Büros der Solbank ist mit Sicherheit eine Bereicherung für das gastronomische Angebot von Puerto de la Cruz.

Das Bogletti in Düsseldorf, das jetzt einen „Ableger“ auf Teneriffa eröffnet hat, ist dort eine erste Adresse, es liegt in der Steinstraße in unmittelbarer Nähe der weltbekannten „Kö“. Seine Cocktails und die köstlichen Kaffeespezialitäten aber auch die erlesene Einrichtung und die überaus freundliche Bedienung haben das Bogletti weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt gemacht und sogar einige Promis gehören zu den Stammkunden.

Nach den Plänen der Besitzer soll auch das Bogletti im Ortsteil La Paz von Puerto de la Cruz ein „In-Lokal“ werden, wo man gerne nach einem guten Essen zu einem Cocktail einkehrt, wo man sich mit seinen Freunden zu einer gemütlichen Unterhaltung trifft. Mit der überaus gediegenen Einrichtung und einer sehr geschmackvollen Dekoration haben sie bereits eine wichtige Voraussetzung erfüllt. Und Sascha, der die Geschicke im Bogletti Puerto de la Cruz leitet, tut alles, damit sich seine Gäste bei ihm wohl fühlen.

Das Konzept der Cocktailbar ist eigentlich konservativ: Klassische Cocktails deren Anspruch es ist, perfekt zu sein. Hier möchte man nicht mit den Tropic Drinks der umliegenden Hotelbars und Restaurants konkurrieren.

Wenn Sie einen Platz suchen, wo Sie gemütlich ein Glas trinken können, sind Sie im Bogletti genau richtig. Sascha freut sich auf Ihren Besuch. Täglich ab 17 Uhr geöffnet.

Im roten Gebäude Retama, direkt gegenüber dem botanischen Garten.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.