Neuer Sand am Teresitas-Strand


12.000 Kubikmeter wurden transportiert

Ende Dezember gab die Regierungsvertretung auf den Kanaren bekannt, dass die Wiederherstellung des Teresitas-Strandes im Januar abgeschlossen sein wird.

Nachdem infolge der schweren Regenfälle im Oktober ein Teil des für Teresitas charakteristischen Wüstensandes weggespült worden war, hat das Unternehmen Sacyr 12.000 Kubikmeter Sand aus der Sahara zuerst per Schiff in den Hauptstadthafen und dann per Kipplaster an den Strand transportiert. Im Dezember haben Bagger den feinen Sahara-Sand gleichmäßig über das am stärksten von den Regenfällen in Mitleidenschaft gezogene Stück verteilt.

Laut der Regierungsvertretung steht nun noch der Bau einer Schutzmauer aus, doch im Laufe der ersten Januar-Wochen sollen die Arbeiten abgeschlossen werden.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.