Neuer Konsumtempel mit Kinocenter in Adeje


„Gran Sur“ wird im Mai eröffnet

In den letzten Jahren sind auf Teneriffa Einkaufszentren wie Pilze aus dem Boden geschossen. Eines nach dem anderen wurden sie – überwiegend im Norden der Insel – eröffnet; Alcampo La Laguna, El Corte Inglés, Alcampo La Villa, Carrefour, Punta Larga, Meridiano und wie sie alle heißen.

Auf mehreren Tausend Quadratmetern findet der Kunde meist nicht nur ein breites Warenangebot und einen fast überdimensionalen Supermarkt, sondern auch gastronomische Betriebe und ein modernes Kinocenter.

Nach diesem äußerst erfolgreichen (und ebenso umstrittenen) Modell ist nun wieder ein großes „Centro Comercial“ in Costa Adeje entstanden, das nun fast fertig auf die geplante Eröffnung im Mai dieses Jahres wartet. „Gran Sur“ soll das Einkaufszentrum heißen, das 24.000 qm auf zwei Etagen plus Tiefgarage belegt. „Es fehlen nur noch kleine und verwaltungstechnische Details, dann kann eröffnet werden“, teilte der Chef des Bauunternehmens Gomasper, Pedro Suárez, mit. Das modern gestaltete Einkaufszentrum liegt direkt an der Autobahn TF-1 bei Torviscas.

Auf zwei Etagen werden in dem neuen Einkaufszentrum ein Supermarkt, Filialen verschiedener Modelabels wie Zara, Stradivarius, Pull & Bear, etc. sowie ein Mc Donalds Fastfoodrestaurant und eine Fililale der Sparkasse CajaCanarias eingerichtet. Insgesamt stehen 50 Geschäftslokale zur Verfügung. Dem Shopping Center ist außerdem ein großes Kinozentrum mit sieben Kinosälen angeschlossen, das Platz für über 1.000 Zuschauer bietet. In der Tiefgarage und auf den Außenparkplätzen stehen bis zu 1.000 Pkw-Stellplätze zur Verfügung.

Der Tourismusbeauftragte der Stadt Adeje, Miguel Ángel Santos, freut sich auf die bevorstehende Eröffnung und weist auf die Bedeutung dieses neuen Einkaufs- und Freizeitparadieses hin.

„Es ist ein notwendiges qualitatives Rahmenangebot für ein Urlaubsziel ersten Ranges wie Adeje“, sagte er. Die kleinen und mittleren Unternehmer der Umgebung sind da sicher anderer Meinung. Der Unternehmerverband im Süden hat sich wiederholt gegen die Genehmigung neuer Einkaufszentren und Hypermärkte ausgesprochen und kritisiert, dass der Mittelstand dem harten Konkurrenzkauf mit den Giganten nicht mehr standhalten kann, was in zunehmendem Maße Geschäftsschließungen zur Folge hat.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.