Neuer Infopunkt im Naturpark Teno


© Wochenblatt

Ausflüge in die Natur, Wanderungen, Biketouren und mehr…

Cabildo-Präsident Carlos Alonso höchstpersönlich übernahm am 11. Oktober die Aufgabe, das Besucherzentrum von Erjos – Centro de Visitantes de Erjos – einzuweihen.

Mit den Worten, es handele sich hier um einen einzigartigen Ort, um die Natur zu genießen und nicht zuletzt auch einen Anziehungspunkt für Touristen, machte Alonso seine Begeisterung für die neue Einrichtung deutlich, die das Angebot in dem kleinen Naturparadies rund um Erjos erheblich bereichert.

Das Zentrum erfüllt die Aufgabe, Besucher über die Sehenswürdigkeiten und die Ausflugsmöglichkeiten in der Umgebung, insbesondere Wander- und Radtouren aufzuklären.

Wer nicht auf eigene Faust die herrliche Natur des Monte del Agua in diesem abgelegenen Inselgebiet erkunden will, kann sich für eine der geführten Touren anmelden.

Das Besucherzentrum ist kein Neubau, sondern das umgestaltete ehemalige Forsthaus der spanischen Forstbehörde ICONA, das nach der Übernahme durch die Inselverwaltung als Unterkunft und Arbeitsplatz für die Umweltbeamten und Förster diente. Später wurde das Gebäude Sitz des Verwaltungsbüros des Naturparks Teno. Die Kosten für den Umbau zum Besucherzentrum und die entsprechende Ausstattung sowie die Einrichtung einer kleinen Ausstellung betrugen 373.000 Euro. Nach der Einweihung wurde das Zentrum der Gemeinde Los Silos übergeben, in deren Einzugsgebiet das Dorf Erjos liegt.

Das Centro de Visitantes de Erjos befindet sich an der Hauptstraße Carretera General TF-82 in Erjos, Gemeinde Los Silos. Tel. 922 136 681.

Geöffnet ist das Zentrum von Montag bis Freitag von 9.00 bis 17.30 Uhr, Samstag und Sonntag von 9.00 bis 17.00 Uhr.

Alle aktuellen Infos sind über facebook (www.facebook.com/centrodevisitanteserjos) abrufbar. Hier findet sich beispielsweise das Angebot einer kulinarischen Wanderung unter dem Motto „Rutapatea“, deren Teilnehmer am Sonntag, dem 24. November durch die Natur des Monte Verde geführt werden und die Flora und Fauna in diesem Inselteil kennenlernen. Am Ende der Wanderung gibt es dann ein typisch kanarisches Essen. Für die Teilnahme ist eine vorherige Anmeldung erforderlich.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.