Neue Route im Pyramidenpark


© Pirámides de Güímar

Die „Ruta Volcánica“ erklärt den vulkanischen Ursprung der Insel

Das Völkerkundemuseum „Parque Etnográfico Pirámides de Güímar“ bietet eine neue Spazierroute, auf der Besucher den Ursprung der Insel erkunden können.

Bei einem Spaziergang entlang des mit Informationstafeln in mehreren Sprachen (Spanisch, Englisch, Deutsch) ausgewiesenen Weges werden der geologische Aufbau der Insel und ihre Entstehungsgeschichte dargestellt. Besucher können auch ihre Kenntnisse über Vulkanologie und die verschiedenen Gesteinsarten vertiefen und erfahren, welcher Zusammenhang zwischen der Geologie und dem Klima der Insel besteht.

Die neu angelegte Route ist die vierte dieser Art, die das Völkerkundemuseum auf seinen mehr als 64.000 Quadratmetern Besuchern anbietet. Sie ergänzt die „Ruta Botánica Canaria“, „Ruta de Productos de Exportación“ und „Ruta Cultural“. So wird der Besuch im Pyramiden-Museum zu einem lehrreichen Ausflug durch Natur, Kultur und Geschichte der Insel.

Das Museum in Güímar wurde 1998 von dem bekannten norwegischen Forscher und Abenteurer Thor Heyerdahl gegründet, der sich für den Schutz der dort stehenden geheimnisvollen Steinpyramiden einsetzte, deren Ursprung er erforschte.

Heute bietet das Museum Innen- und Außenausstellungen zu den Themenbereichen Pyramiden in aller Welt, Kultur von Rapa Nui, Geheimnisse und Mythen der giftigen Pflanzenwelt etc. Eine Nachbildung eines Schilfbootes der Aymara, Eingeborenen aus Bolivien, zeigt, wie einst primitive Völker die Meere überquerten.

Pirámides de Güímar ist täglich von 9.30 bis 18.00 Uhr geöffnet.

www.piramidesdeguimar.es




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.