Neue Besen kehren gut…


© WB

Bei der Firma, die kürzlich die Restaurationsbetriebe der gemeindeeigenen PAMARSA in Puerto de la Cruz übernommen hat, müsste es besser heißen „Neue Firmen kassieren gut…“

In der Cafetería auf der Plaza del Charco, die ebenfalls zu den übernommenen Betrieben gehört, ist bislang alles beim Alten geblieben. Dieselben Tische, Stühle und Sonnenschirme und dieselbe langsame und meist etwas mürrische Bedienung. Die Laune der Kellner ist vielleicht noch eine Nuance schlechter geworden, denn jetzt müssen sie noch eine Stunde länger arbeiten – ohne Bezahlung, versteht sich.

Was sich jedoch mit unglaublicher Geschwindigkeit geändert hat, das sind die Preise – nach oben natürlich, das versteht sich ebenfalls von selbst. Der Preis für den geliebten Barraquito, den wir dort immer trinken, beträgt statt 0,90 jetzt 1,20 Euro und das Fläschchen Wasser, das wir dazu bestellen und das ebenfalls für 0,90 Euro zu haben war, kostet jetzt sogar 1,40 Euro.

Jetzt versteht man auch, was der neue Pächter sagen wollte, als er vor der Presse erklärte, er wolle die Gastbetriebe der PARMASA wieder „nach oben bringen“ – nach oben, an die Spitze der Preisspirale.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.