Neuankömmlinge im Loro Parque


© Loro Parque

Die Zwergotter Murphi und Khali stammen aus dem Landauer Zoo

Seit Ende April ist die Tierfamilie des Loro Parque im Norden Teneriffas um zwei Bewohner erweitert worden. Es handelt sich um zwei Fischotter bzw. Zwergotter, um ganz genau zu sein, die in einer eigenen Anlage in dem großen Tier- und Freizeitpark bei Puerto de la Cruz untergebracht sind.

Der feierlichen Einweihung des neuen Geheges am 23. April wohnten unter anderem Teneriffas Cabildo-Präsident Ricardo Melchior sowie der Bürgermeister von Puerto de la Cruz, Marcos Brito bei.

Murphi und Khali, wie die beiden Zwergotter genannt werden, sind drei und vier Jahre alt und stammen aus dem Zoo von Landau in Deutschland.

Kleinste Otterart

Zwergotter, manchmal auch Kurzkrallenotter genannt, sind eine in Südostasien verbreitete Raubtierart aus der Unterfamilie der Otter.

Mit einer Kopfrumpflänge von 45 bis 61 Zentimetern, einer Schwanzlänge von 25 bis 35 Zentimetern und einem Gewicht von 1 bis 5 Kilogramm sind sie die kleinste Otterart. Sie sind geselliger als die anderen Otterarten und leben in der freien Wildbahn meist als Familiengruppen von bis zu zwölf Tieren zusammen.

Sie spielen miteinander und kommunizieren mit einer Reihe von Lauten. Sie bewohnen mit dichter Vegetation bestandene Gebiete in der Nähe von Gewässern, sowohl bei Flüssen als auch an Flussmündungen und entlang von Meeresküsten.

Zwergotter gelten nach der Roten Liste gefährdeter Arten der Weltnaturschutzunion IUCN als gefährdet.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.