Müll-Streik: 20 Tage Chaos in Adeje


© EFE

Nach knapp drei Wochen wurde am 4. April endlich eine Einigung erzielt

Ausgerechnet kurz vor den Osterfeiertagen legten die 130 Angstellten des Konzessionärs für die Müllabfuhr und Stra­ßenreinigung in Adeje, Ascan-Torrabonaf, die Arbeit nieder. Ihre Forderung: eine tariflich festgelegte Lohnerhöhung.

Trotz des angeordneten Mindestservices, der während des Streiks zumindest ein Minimum an Ordnung und Sauberkeit gewährleisten sollte, war das Chaos in der Touristik-Gemeinde groß. Müllberge und Gestank verdarben so manchem Touris­ten den Urlaub. Erst am 4. April, zwanzig Tage nach Streikbeginn, einigten sich Betriebsrat und Arbeitgeberverband auf einen neuen Tarifvertrag, der jedem Angestellten im Schnitt 850 bis 1.000 Euro mehr pro Jahr einbringt.

Puerto de la Cruz

Während in Adeje wieder Ruhe eingekehrt ist, droht die Müllabfuhr und Straßenreinigung von Puerto de la Cruz, erneut zu streiken. Sollte vorher keine Einigung erzielt werden, beginnt der Streik am 10. April. Die Stadtverwaltung will durch ihre Vermittlung das Schlimmste verhindern.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.