Modell der Mole wird im Wellentank getestet


Das Vorprojekt für die neue Schutzmole von Bajamar wird in Santander geprüft

Das Cabildo von Teneriffa hat nun endlich die Durchführung von Tests in Auftrag gegeben, um das Vorprojekt der neuen Schutzmole für Bajamar auf seine Durchführbarkeit zu prüfen.

In einem Wellentank im nordspanischen Santander werden die Versuche stattfinden, teilte der Leiter des zuständigen Inselressorts, Miguel Becerra mit. „Bei Projekten im maritimen Bauwesen werden in riesigen Tanks die Bewegungen der Wellen unter Berücksichtigung der Meerestiefe simuliert, in diesem Fall um die Widerstandskraft der geplanten neuen Schutzmole zu testen“, erklärte er. Bei Projekten dieser Größenordnung könne schließkein Risiko eingangen werden.

Wenn die Ergebnisse positiv seien, könne mit der Ausarbeitung des endgültigen Projektes  bereits in etwa zwei Monaten begonnen werden, meint Becerra.

Die neue Schutzmole soll den Küstenort Bajamar in Zukunft besser vor der Wucht der Wellen – insbesondere während der Wintermonate – schützen. Die Ingenieure sind auf der Suche nach Elementen, die die Kraft der Wellen dämpfen, bevor sie auf die Mole treffen. Damit sollen Schäden wie die nach dem Unwetter im Jahr 2012 in Zukunft verhindert werden.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.