Mit 20 Jahren endlich geschlechtsreif


© Loro Parque

Erste Eiablage der Galapagos-Schildkröten im Loro Parque

Die große Tiergesellschaft des Loro Parque in Puerto de la Cruz umfasst auch Raritäten wie die Galapagos-Riesenschildkröten, die in einem speziell für sie geschaffenen Freiluftgehege friedlich und gemütlich leben.

Zeit lassen sich diese gemächlichen Panzerträger auch für die Fortpflanzung, denn die Galapagos-Schildkröten erreichen ihre Geschlechtsreife erst mit 20 bis 30 Jahren. Da ist Geduld angesagt. Deshalb wurde neulich im Loro Parque mit großer Freude zur Kenntnis genommen, dass die beiden Weibchen, die etwa 20 Jahre alt sind, zum ersten Mal Eier gelegt haben. Zwar stellte das Pfleger- und Tierärzteteam schnell fest, dass die Eier nicht befruchtet waren. Diese erste Eiablage ist aber ein klares Zeichen dafür, dass die beiden Weibchen die Geschlechtsreife erreicht haben, was die Hoffnung auf Nachwuchs bei dieser stark bedrohten Art steigen lässt.

Hahn im Korb im Galapagos-Gehege ist Schildkrötenmännchen Tom, der mindestens 50 Jahre alt ist. Sein genaues Alter weiß selbst im Loro Parque niemand, denn als er in den Park einzog, hatte er bereits einige Jahre auf dem Panzer.

Die Riesenschildkröten der Galapagos-Inseln wurden in den letzten Jahrzehnten stark dezimiert. Schon zur Zeit des frühen Walfangs versorgten sich die Besatzungen der großen Segelschiffe mit Schildkrötenfrischfleisch. Heute sind die Galapagos-Inseln eines der bedeutendsten Naturreservate der Welt, und die Schildkröten können dort in Frieden leben.

Am 24. Juni 2012 starb auf der Galapagos-Insel Pinta „Lonesome George“. Mit dem Tod dieses etwa 100 Jahre alten Exemplars sind bereits fünf der einst fünfzehn Unterarten der Riesenschildkröten auf den Galapagos-Inseln ausgestorben.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.