Mírame TV veranstaltet wieder einen Spendenmarathon


© Noticia

Am 21. Dezember auf der Plaza de España

Ende Oktober trafen sich Vertreter des lokalen Fernsehsenders Mírame TV, der Gemeinden, des Cabildos und diverser Hilfsorganisationen, um den fünften Fernseh- und Spendenmarathon zu organisieren.

Unter dem Motto „Teneriffa gegen die Armut“ („Tenerife contra la pobreza“) soll am 21. Dezember wieder der künstliche See auf der Plaza de España in Santa Cruz mit Lebensmitteln gefüllt werden. Manuel Artiles, Direktor von Mírame TV, wird erneut durch das Programm führen. Neu ist bei dieser fünften Auflage der Beitrag der öffentlichen Verwaltung. Sowohl die Inselregierung als auch sämtliche Gemeinden Teneriffas haben bereits ihre Unterstützung angekündigt.

Die Veranstalter wollen wieder die Bevölkerung mobilisieren, denn der Beitrag jedes Einzelnen ist wichtig in diesen Notzeiten. Die Hilfsorganisationen und die Lebensmittelbänke sehen sich überfordert und außerstande, dem weiter wachsenden Ansturm der Hilfsbedürftigen gerecht zu werden.

Deshalb bezeichnete Artiles diesen fünften Spendenmarathon als dringend notwendig, um die Vorräte aufzustocken und den Notleidenden zu helfen. Artiles appellierte an die Hilfsbereitschaft und Solidarität der Canarios und Residenten und hofft, dass mehr als 350 Tonnen Lebensmittel zusammenkommen.

Der Ertrag des letzten Marathons im Mai wurde an 50.000 hilfsbedürftige Familien ausgegeben.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.