Messerattacke im Krankenhaus von La Orotava


Ein Patient des Krankenhauses Santísima Trinidad von La Orotava hat am Sonntag einen anderen Patienten mit einem Messer angegriffen und dabei tödlich verletzt.

Nach ersten Informationen der Guardia Civil war der 62-Jährige Angreifer gegen 15.20 Uhr wortlos in das Zimmer des Opfers gegangen, nahm sich ein Küchenmesser vom Nachttisch und griff zunächst eine gerade anwesende Krankenschwester an. Nachdem diese der Attacke ausweichen konnte und flüchtete, warf sich der Angreifer auf den wehrlosen 59-Jährigen, der in seinem Krankenbett lag und verletzte ihn dabei mit einem Stich in die Herzgegend tödlich. Eilig herbeigerufene Notärzte konnten trotz Wiederbelebungsmaßnahmen nichts mehr für den Mann tun.

Die Guardia Civil von Puerto de la Cruz nahm den Angreifer fest und wies ihn zunächst in die geschlossene Psychiatrie nach Santa Cruz ein. Die Polizei vermutet, dass die beiden Männer im Vorfeld der Attacke eine Diskussion gehabt haben könnten, die zu dem Angriff führte.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.