Mehrtägige Bergwandertour über die Insel


© Cabildo Tenerife

„Von Leuchtturm zu Leuchtturm“

Vom 31. März bis 5. April findet auf Teneriffa ein Bergwanderevent in sechs Etappen statt.

„Travesía Faro a Faro Cesáreo Tejedor“ führt durch die Natur der Berge und Wälder Teneriffas. Ausgangspunkt ist der Leuchtturm in Anaga und das Ziel der letzten Etappe beim Leuchtturm an der Punta de Teno. 

Die sechs Routen, auf denen die Teilnehmer unterwegs sein werden, wurden seinerzeit von Cesáreo Tejedor, Gründer des Bergwanderverbands der Insel, zusammengestellt, der Ende der 60er-Jahre die Idee zu dieser Inseltour hatte. Die erste Ausgabe im Jahr 1969 musste dann allerdings bedauerlicherweise ohne ihn stattfinden, denn er kam im Dezember 1968 bei einer Wanderung an der Nordseite des Teide ums Leben. Seither trägt das Bergwanderevent seinen Namen.

Cabildo-Vizepräsidentin Cristina Valido, die diese besondere Wandertour gemeinsam mit dem Präsidenten des Bergwanderverbands Teneriffa, José Carlos Hernández, vorstellte, bedankte sich für diese Veranstaltung, die die Schönheit und Vielfalt von Teneriffas Landschaft zur Geltung bringe.

Die Teilnehmer von Teneriffa, Gran Canaria, aus Valencia, dem Baskenland, Galicien, Barcelona und Deutschland sind am 31. März zur ersten von sechs Touren aufgebrochen, deren Strecke vom Leuchtturm in Anaga bis zur Wandererherberge in Anaga führt (20 km). Die zweite Etappe führt sie am 1. April von der Herberge aus nach La Esperanza (26 km). Am 2. April geht es von dort aus weiter nach La Crucita (28 km), und am 3. April von dort hinauf bis zur Schutzhütte Altavista am Teide (25 km). Am 4. April geht es dann wieder bergab bis Santiago del Teide (30 km) und am 5. April von Santiago del Teide bis zum Leuchtturm von Teno (22 km).




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.