Mehr Arbeitsverträge im Tourismus


© CABTF

Dennoch gibt es immer mehr Erwerbslose

Das Cabildo von Teneriffa hat unter Berufung auf Daten der kanarischen Arbeitsbeobachtungsstelle Observatorio Canario de Empleo (Obecan) mitgeteilt, dass das Jahr 2013 mit einer wachsenden Zahl von Arbeitsverträgen im Tourismus begonnen habe.

Wie der Leiter des Tourismusamtes und Vize-Cabildopräsident Carlos Alonso mitteilte, wurden im Januar 5.652 Stellen im Tourismussektor neu belegt, was im Vergleich zum selben Monat des Vorjahres 12,2% mehr ausmacht.

Es zeige sich ein deutliches Wachstum, was den Trend des Vorjahres fortsetze, wenngleich sich die Beschäftigungslage dennoch verschlechtere.

Die positiv erscheinende Meldung verliert jedoch an Bedeutung, wenn man berücksichtigt, dass sich die Zahl der Arbeitsverträge im Tourismus im Vergleich zum Vorjahr  – laut Statistikamt – kaum verändert hat. Carlos Alonso ließ unerwähnt, wie viele Stellen im Januar frei wurden. 

71.867 Stellen des Arbeitsmarktes auf Teneriffa entfallen auf den Bereich Tourismus, was nach Auskunft von Alonso 24% aller Arbeitsplätze entspricht.

Angaben des Cabildos zufolge waren im Januar auf Teneriffa 120.496 Personen im arbeitsfähigen Alter arbeitslos (+5,2%), davon allein 23.171 im Tourismussektor.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.