Eine Million Euro für die Verbesserung von Tierschutzeinrichtungen

Im Tierheim Tierra Blanca in Fasnia warten viele große und kleine Vierbeiner auf eine Adoptivfamilie. Fotos: cabildo de tenerife

Im Tierheim Tierra Blanca in Fasnia warten viele große und kleine Vierbeiner auf eine Adoptivfamilie. Fotos: cabildo de tenerife

Inselpräsident Pedro Martín besuchte das Tierheim „Tierra Blanca“ und berichtete von den Investitionen

Teneriffa – Die Inselverwaltung von Teneriffa wird dieses Jahr 1.071.197 Euro in verschiedene Bauarbeiten und Projekte zur Verbesserung des Tierwohls investieren. Dies teilten Cabildo-Präsident Pedro Martín und der für Tierwohl zuständige Ressortleiter Javier Parrilla bei einem Besuch im Tierheim Tierra Blanca in Fasnia mit. Ein großer Teil der Investition sei für dieses Inseltierasyl vorgesehen, dessen Infrastruktur bereits im vergangenen Jahr verbessert wurde. Fast 450.000 Euro hat die Inselverwaltung in den Bau eines neuen Gebäudes gesteckt, in dem zwischen 56 und 112 Hunde untergebracht werden können (das Wochenblatt berichtete). Außerdem wurde die Tierklinik von Tierra Blanca durch einen Operationssaal ergänzt und neu ausgestattet. Auch die Auslaufmöglichkeiten für die Hunde wurden durch neue Außenbereiche verbessert. Im Laufe dieses Jahres sollen drei Höfe mit insgesamt 885 qm angelegt werden, die alle über Schattenbereiche verfügen werden. Auch soll das Dach des älteren Gebäudes für 100.000 Euro erneuert werden, da es Asbest enthält.

Im Tierheim Tierra Blanca in Fasnia warten viele große und kleine Vierbeiner auf eine Adoptivfamilie. Fotos: cabildo de tenerife
Das Tierheim Tierra Blanca in Fasnia. Foto: Cabildo de Tenerife

Martín räumte ein, dass der Tierschutz ein vernachlässigter Bereich gewesen sei. Deshalb seien nun höhere Investitionen notwendig gewesen, um eine Wende in der Tierschutzpolitik zu erreichen.

Ein weiteres Tierheim, das in diesem Jahr von der Inselverwaltung bedacht wird, ist das von Ravelo in El Sauzal. Hier werden eine Kläranlage und eine Tierklinik gebaut. 400.000 Euro sieht das Cabildo für die Verbesserungsarbeiten in Ravelo vor.

Im vergangenen Jahr wurden in den Tierheimen der Inselverwaltung nach Auskunft von Pedro Martín 300 Hunde adoptiert. Obwohl dies eine erfreuliche Nachricht sei, müsse weiter an der Sensibilisierung der Bevölkerung gearbeitet werden, denn während einige Hunde das Heim verlassen können, weil sie adoptiert werden, wird ihr Platz von anderen, die ausgesetzt wurden, eingenommen, bedauerte Martín.

Das Tierheim Tierra Blanca kann von Montag bis Sonntag von 10.00 bis 14.30 Uhr besucht werden. Wer sich für eine Adoption interessiert, findet auf der Website cpatierrablanca.es/ unter „Adopción“ alle Infos und viele kleine und größere Vierbeiner, die ein neues Zuhause und eine liebevolle Familie suchen.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen