Medio Almud Teatro trat mit großem Erfolg in Frankfurt auf


© Estudio Eloy

Kanarisch-Deutscher Kulturaustausch

Nach zwei erfolgreichen Vorstellungen des Theaterstücks „La Danza de la Sabina“ (Der Tanz der Sabina) von Cirilo Leal am Internationalen Theater Frankfurt ist die aus Icod el Alto stammende, professionelle Theaterkompanie „Medio Almud Teatro“ wieder auf Teneriffa gelandet.

Kanarische Mythen und Legenden über die Insel El Hierro in Goethes Geburtsstadt.

Die Darstellung der Rollen (Schauspieler: Antonia Jaster, Anatolio Luis, Juan Guerra und Elías Pérez), der Tanz, die klassische Gitarrenmusik (Domingo Corujo) und der Gesang (Sopranistin: Cristo Velázquez) erhielten großen Beifall vom Frankfurter Publikum.

Die sprachlichen Barrieren des spanischen Stückes wurden durch die magische Beleuchtung, die Musik und die plastische und zugleich moderne Inszenierung (Regie: Manuel Luis) aufgehoben.

Natürlich befand sich unter dem Publikum auch ein erheblicher Anteil spanischer und südamerikanischer Gäste, welche sich freuen konnten, Cervantes’ Muttersprache auf der Bühne zu vernehmen.

Ermöglicht wurde dieser kulturelle Austausch durch verschiedener kanarischer Firmen, sowie von Canarias Crea und der Tourismus- und Kulturförderung der kanarischen Regierung, und natürlich durch das Internationale Theater Frankfurt. Weitere Zusammenarbeit zwischen Medio Almud Teatro (Träger des Kommunikationspreises „Gilberto Ale­mán 2008“) und der Frankfurter Bühne ist auch in der Zukunft nicht ausgeschlossen.

Die nächste Premiere der seit 27 Jahren bestehenden Theatergruppe ist für Mitte April geplant.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.