Medaillen-Regen für kanarischen Polizisten


© Ayto. LO

Polizisten aus La Orotava holten in New York sechs Gold- und zwei Bronzemedaillen

José Carlos Báez hat auch bei den diesjährigen World Police & Fire Games überdurchschnittlich abgeschnitten. In New York holte der Lokalpolizist aus La Orotava sechs Gold- und eine Bronzemedaille.

Schon in den letzten beiden Ausgaben dieser Weltsportspiele hatte er insgesamt zehn Goldmedaillen und eine Silbermedaille gewonnen. 2011 holte der Schwimmer nun Gold über 200 Meter Freistil, 1.500 Meter Freistil, 400 Meter Freistil, 100 Meter Rücken, 200 Meter Lagenschwimmen und Schwimmen im offenen Meer. Bronze holte er beim Staffelschwimmen zusammen mit Kollegen aus den USA, Belgien und Polen.

José Carlos Báez reiste zusammen mit seiner Kollegin  Miriam Molina Negrín in Vertretung der Lokalpolizei von La Orotava nach New York. Miriam Molina ist Karatekämpferin mit schwarzem Gürtel (1. Dan Grad) und holte die Bronzemedaille in der Kategorie Kata (Formenlauf).

Die World Police & Fire Games, die Olympischen Spiele für Polizei und Feuerwehr, finden alle zwei Jahre in einer anderen Stadt statt, dieses Jahr in der US-Metropole. Vom 26. August bis 5. September traten über 30.000 Sportler aus 70 Ländern in bis zu 69 Sportdisziplinen an.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.