Martiánez-Bad wird auf Vordermann gebracht


© WB

Im Mai werden Instandhaltungsarbeiten in der Schwimmbadanlage durchgeführt

In der Meeresschwimmbadanlage Lago Martiánez in Puerto de la Cruz werden derzeit die alljährlichen Renovierungsarbeiten durchgeführt. Seit dem 13. Mai sind das Herzstück der Anlage, der große künstliche See, und das große Kinderbecken mit dem „Meeresdenkmal“ von César Manrique leer.

Die Becken bekommen einen neuen Anstrich mit Spezialfarbe und werden für die bevorstehende Sommersaison gerüstet. Etwa 3.000 Liter Farbe werden dafür benötigt, teilte die Stadt mit. Parallel dazu wird auch die meerseitige Mauer der Anlage, die unter dem Einfluss der Brandung leidet, gestrichen und, wo notwendig, repariert.

Die übrigen Schwimmbäder der Anlage stehen den Besuchern wie gewohnt zur Verfügung.

Laut einer Mitteilung der Stadt soll die Anlage voraussichtlich ab dem 2. Juni den Badegästen wieder komplett zur Verfügung stehen. Der Loro Parque und die von Manrique entworfene Badewelt direkt am Meer bilden die beiden größten touristischen Anziehungspunkte von Puerto de la Cruz.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.