Madrid Fusión schmeckte auch nach Teneriffa

Diana Marcelino, Chef des Restaurants El Secreto de Chimiche, gewann beim Mojo-Wettbewerb. Foto: Tenerife Gastro Experience

Diana Marcelino, Chef des Restaurants El Secreto de Chimiche, gewann beim Mojo-Wettbewerb. Foto: Tenerife Gastro Experience

Die Insel war durch ein Team von Spitzenköchen auf der Gastronomiemesse in der Hauptstadt vertreten

Madrid/Teneriffa – Teneriffa war bei der 20. Ausgabe der Gastronomiemesse „Madrid Fusión“, die vom 28. bis 30. März in der spanischen Hauptstadt stattfand, würdig vertreten. Eine ganze Reihe von Spitzenköchen setzte bei dem Branchentreff Produkte und Gerichte der Insel in Szene und rückte den Primärsektor, die Gastronomie und hervorragenden Weine Teneriffas in den Blickpunkt der Fachbesucher.

Bei Madrid Fusión treffen Aussteller aus Asien, Lateinamerika und Europa kulinarisch aufeinander; es werden neue Food-Trends gezeigt und Spezialitäten präsentiert und bei Fachpresse und Reiseveranstaltern die Werbetrommel gerührt.

Wie die Inselverwaltung im Anschluss an die Messe berichtete, empfing der Restaurantstand von Teneriffa – übrigens der zweitgrößte der Messe – in den drei Messetagen 3.350 Besucher, und es wurde ein großes Interesse an den angebotenen Showcooking-Events, Verkostungen und Workshops verzeichnet. Besondere Aufmerksamkeit zog auch der „Weintunnel“ auf sich, in dem die sechs geschützten Ursprungsbezeichnungen der Insel vertreten waren. Das Besucherplus von 35% im Vergleich zur letzten Ausgabe macht ein wachsendes Interesse an den Weinen von Teneriffa, deren Qualität in den vergangenen Jahren stetig zugenommen hat, deutlich.

Foto: Tenerife Gastro Experience
Foto: Tenerife Gastro Experience

Die zahlreichen Gerichte, die für die Gäste zubereitet wurden, um einen Eindruck vom reichen gastronomischen Angebot Teneriffas zu geben, wurden von Köchen wie Lucas Maes (Sucás in Adeje und Zumaque in Puerto de la Cruz), Mario und Fabián Torres (El Calderito de la Abuela, La Bodeguita de Enfrente und Donde Mario in Santa Úrsula), Seve Díaz (El Taller de Seve in Puerto de la Cruz), Isidro Álvarez (San Diego in La Orotava) und Jesús Marrero (El Ancla, El Médano) zubereitet. Dabei standen die kanarischen Kartoffeln, Bananen und Gofio, Roter Thunfisch (Thunnus Thynnus) und andere Fischspezialitäten und Meeresfrüchte im Fokus. Außerdem wurde ein Mojo-Workshop angeboten, und es fand der schon traditionelle Mojo-Wettbewerb statt, den dieses Jahr die Köchin Diana Marcelino vom Restaurant El Secreto de Chimiche mit ihrer Kreation eines „Mojo de Cilantro con Aguacate tostado“ (Koriander und Avocado) gewann.

Bilder und Videos des Auftritts Teneriffas auf der „Madrid Fusión 2022“ gibt es auf Facebook unter Tenerife Gastro Experience.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen