Los Realejos für Umwelt-Projekt ausgezeichnet


© Ayuntamiento Los Realejos

FEE erklärt das Projekt Aula de la Naturaleza Rambla de Castro zum „Centro Azul“

Das Natur-Projekt Aula de la Naturaleza Rambla de Castro, das von der Gemeinde Los Realejos unterstützt und mitfinanziert wird, hat in diesem Jahr erstmals die Auszeichnung „Centro Azul“ von der Stiftung für Umwelterziehung (Foundation for Environmental Education, FEE) erhalten.

Dieses Zertifikat bescheinigt den umwelterzieherischen Wert des Projektes, das sich mit dem Ökosystem an der Küste von Los Realejos befasst. Die Flora und Fauna von Rambla de Castro steht bei den verschiedenen Aktionen der Aula de la Naturaleza ANRC im Mittelpunkt. Ein Schulungs- und Ausflugsprogramm wird sowohl für Schulklassen als auch für Gruppen älterer Wissbegieriger angeboten, um mehr über die Natur zu lernen. Sitz des ANRC-Projektes ist das Kulturzentrum Casa de La Parra in Realejo Bajo.

Los Realejos’ Bürgermeister Manuel Domínguez bezeichnete die Auszeichnung mit dem Zertifikat „Centro Azul“ als großen Erfolg für das ANRC-Projekt, das 2013 gestartet wurde. Die FEE, die alljährlich auch die berühmten „Blauen Flaggen“ als Umweltzeichen an Strände und Sportboothäfen vergibt, hat auch den Strand El Socorro in Los Realejos mit einer ihrer „Blauen Flaggen“ ausgezeichnet. Somit freut sich Bürgermeister Domínguez über die doppelte Auszeichnung seiner Gemeinde vonseiten der FEE in diesem Jahr.

Weitere Infos zum Natur-Projekt ANRC, Ausstellungen und Veranstaltungen gibt es auf der Website www.aularambladecastro.es

Das Naturschutzgebiet Ram­bla de Castro an der Küste der Gemeinde Los Realejos ist ein wahres Landschaftsparadies und zählt zu den fruchtbarsten Gebieten der Insel. Spaziergänger finden hier üppige Palmenhaine und eine reiche Pflanzenwelt. Die Unberührtheit dieses Naturschutzgebiets und die Fruchtbarkeit des Bodens haben auch die Fauna in diesem kleinen Garten Eden erhalten, der an die Ursprünge des Nordens von Teneriffa erinnert.

Man erreicht das Naturgebiet Rambla de Castro vom Aussichtspunkt „Mirador de San Pedro“ aus. Nach einem gemütlichen Spaziergang erreicht man das einstige Landgut der Familie Castro, ein typisch kanarisches Anwesen aus den Anfängen des 17. Jahrhunderts. Der Wanderweg führt an der Küste entlang weiter bis zum Hotel Maritim bei Puerto de la Cruz.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.