Loro Parque spendet Bio-Obst

Foto: loro parque

Foto: loro parque

Die Stiftung „Fundación Canaria José Luis Montesinos“ übernimmt die Verteilung an Bedürftige

Teneriffa – Der Loro Parque hat in dieser schweren Zeit Obst aus ökologischem Anbau für Notleidende Familien gespendet. Die Kisten mit Papayas und Bananen wurden von der in Puerto de la Cruz ansässigen Stiftung „Fundación Canaria José Luis Montesinos“ abgeholt, die sich um die Verteilung unter Notleidenden Familien kümmert.
Der Zoo in Puerto de la Cruz betreibt seit Jahren ökologischen Obst- und Gemüseanbau. Seit 2018 sind die Produkte auch vom kanarischen Institut für Lebensmittelqualität zertifiziert.
Seit Beginn der Gesundheitskrise erhalten die Mitarbeiter, die sich im Park weiter um das Wohl der Tiere kümmern, Obst aus den Bio-Fincas als kleines Dankeschön für ihr Engagement.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: