Liebherr Kran für Santa Cruz’ Werft


© Puertos de Tenerife

Der Raupenkran soll bei Schiffsreparaturen eingesetzt werden

Ende Januar wurde der erste bewegliche Kran für Schiffsreparaturen im Hafen von Santa Cruz installiert. Nachdem das neue Werft-Unternehmen des Hauptstadthafens – Tenerife Shipyards – bereits die ersten größeren Aufträge bekommen hat (das Wochenblatt berichtete), wurde nun mit der Installation des größten Raupenkrans der Provinz Santa Cruz ein neuer Meilenstein gesetzt.

Das auf Lastentransporte spezialisierte Unternehmen Grúas y Transportes Bony hat den Raupenkran LR 1600/2 der Firma Liebherr erworben, der laut dem Hersteller „durch herausragende Tragkräfte, variable Ausleger- und Derrick-Systeme sowie optimierte Komponentengrößen für einen wirtschaftlichen Transport“ überzeugt. 

Dieser Raupenkran eigne sich beispielsweise für die Montage von Windkraftanlagen, heißt es auf der Website von Liebherr. Die maximale Traglast beträgt 600 Tonnen. 

Derzeit befindet sich der Raupenkran, der schwerste Lasten heben, senken und vor allem in gerader Linie transportieren kann, auf der Los Llanos-Mole und wartet auf seinen ersten Einsatz. 




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.