Leeres Versprechen


© fotosaereasdecanarias

Eröffnung des neuen Bereichs des Botanischen Gartens kann dauern

Am 23. November 2012 kündigte der Leiter des Landwirtschaftsressorts, Juan Ramón Hernández, im Regionalparlament an, dass der neue Bereich des vielbesuchten Botanischen Gartens in Puerto de la Cruz „in Kürze“ eröffnet werde. Das Wochenblatt berichtete unter dem Titel „Die ewige Baustelle“ davon.

Zwei Monate nach dieser vollmundigen Behauptung deutet jedoch noch nichts auf eine baldige Eröffnung beziehungsweise Fertigstellung hin. Die Anlage ist weiterhin verwaist. Auf Anfrage der Zeitung „El Día“ hieß es aus dem Amt, das Juan Ramón Hernández leitet nun, dass derzeit an den Ausschreibungsbedingungen für die Anlegung und Pflege der Gärten gearbeitet werde.

„El Día“ prangert in diesem Zusammenhang an, dass dies erahnen lässte, wie sehr sich die Eröffnung erneut verzögern wird. Nach Festlegung der Bedingungen muss zunächst die Ausschreibung erfolgen, und bis zur Findung eines Unternehmens, dem der Zuschlag erteilt wird, werden weitere Monate ins Land gehen. Diese Zeit müsse dann zu den 25 Jahre währenden Verzögerungen und Unterbrechungen dieses scheinbar unendlichen Projektes hinzugerechnet werden.

Die Vergrößerung des Botanischen Gartens von Puerto de la Cruz um 40.000 Quadratmeter wurde 1988 beschlossen, aber erst 1991 mit dem Bau der Mauer, die den neuen Bereich umgibt, in Angriff genommen.  Im Jahr 2000 wurde die Fertigstellung des Erweiterungsprojektes des Architekturbüros AMP Arquitectos aus Santa Cruz für 2004 angekündigt, 2009 hieß es, dass der neue Bereich 2010 eröffent werden würde.

Die konservative Opposition im Regionalparlament kritisierte die Vernachlässigung dieses Projektes. Cristina Tavío (PP) bezeichnete es als Armutszeugnis, dass sich die Eröffnung wegen angeblich kleineren Abschlussarbeiten weiter und auf unbestimmte Zeit verzögert. Tavío schlug vor, die Verwaltung in Privathand übergehen zu lassen, um die fianziellen Mittel für die Fertigstellung – an denen es ganz offensichtlich fehlt – aufzubringen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.