Lebensmittel für die Ärmsten


© Wochenblatt

Wochenblatt-Leser helfen

Freude und große Dankbarkeit herrscht in diesen Tagen bei den ehrenamtlichen Mitarbeitern der Caritas von Puerto de la Cruz. Endlich steht die Lieferung von mehr als 1.300 Kilo Tiefkühlkost zur Verfügung, die mit einem Spendenscheck über 3.000 Euro aus der Aktion „Aus Geben wächst Segen“ eingekauft werden konnte.

Nun reichen die Vorräte für die Küche des Obdachlosenheims von Puerto de la Cruz sowie für die Versorgung bedürftiger Familien im Ortsteil La Vera wieder für einige Zeit.

Dank der Mitwirkung des Rotary Clubs International von Puerto de la Cruz konnten nicht nur gewisse logistische Schwierigkeiten überwunden, sondern auch der Großhändler mit dem absolut günstigsten Preis ausgemacht werden. Eine große Schwierigkeit bestand nämlich darin, dass die Caritas in Puerto de la Cruz nur über ganz geringe Lagermöglichkeiten verfügt. Andererseits wären durch mehrfache kleine Lieferungen die Transportkosten viel zu hoch ausgefallen. Glücklicherweise verfügt einer der Rotarier, der in Puerto de la Cruz mehrere Gas­tronomie-Betriebe unterhält, über umfangreiche Lagerräume mit mehreren Gefrierzellen. Eine davon stellte er für die Vorräte – tiefgekühlte Hühnerschenkel, Fischfilets, Koteletts, Kroketten und verschiedenes Ge­müse, insgesamt mehr als 1.300 Kilo – zur Verfügung. So besteht die Möglichkeit, dass die Küche der Caritas ihren jeweiligen Bedarf abholen kann. An dieser Stelle vielen herzlichen Dank an die Mitglieder des Rotary-Clubs für die tatkräftige Unterstützung.

Lyrik und Humor für den guten Zweck

Immer wieder haben wir an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass es unzählige Möglichkeiten gibt, Mittel für soziale Belange zu sammeln und vom Einfallsreichtum unserer Leser und Freunde berichtet, wenn es darum ging, unser Spendenkonto zu erhöhen. Ein gutes Beispiel dafür ist Heinz-Josef (Josi) Delissen. Seit nunmehr fünf Jahren bereichert der Germanist und pensionierte Gesamtschuldirektor die kulturelle Szene Teneriffas mit Lyrik- und Klassik-Abenden in Hotels und bei den Veranstaltungen der deutschsprachigen katholischen und evangelischen Kirchengemeinden der Insel. Die Einnahmen hatte er in den vergangenen Jahren einem sozialen Projekt im Senegal zukommen lassen. Vor einigen Tagen überwies er 650 Euro auf unser Spendenkonto. Es handelt sich um Eintrittsgelder und Spenden aus vier Veranstaltungen in der eben zu Ende gegangenen Saison. Allein die Weiberfastnacht mit Josi und Herbert im Haus Michael in Puerto de la Cruz erbrachte 350 Euro. Weitere 300 Euro wurden bei drei Lyrik-Abenden eingenommen. Ein ganz dickes Dankeschön an Heinz-Josef Delissen für diese großherzige Spende.

Was bisher mit den Spendengeldern geschah

Alle Spenden kommen voll den verschiedensten hier ansässigen Hilfsorganisationen zugute. Dafür bürgt die nunmehr in 30 Jahren bei seinen Lesern erworbene Reputation des Wochenblatts. Das Sonderkonto bei der Solbank wird gebührenfrei geführt. Kein Cent für Verwaltungsaufwand oder dergleichen wird von Ihren Spenden abgezweigt.

Bevor eine Hilfsorganisation vom Wochenblatt gefördert wird, unterhält man sich eingehend vor Ort mit den Verantwortlichen und macht sich ein Bild über deren Ziele, Arbeitsweise und Effektivität. Darüber wird in allen Wochenblatt-Ausgaben berichtet.

Ein „sinnvolles“ Geschenk

Jetzt ist wieder die Zeit der Hausfeste. Es wird zu Geburtstagen, Jubiläen und anderen Festlichkeiten eingeladen und man weiß gar nicht mehr so recht, was man sich von seinen Gästen wünschen soll. Warum stellen Sie nicht eine Geschenkebox auf und wünschen sich eine Geldspende für die Aktion „Aus Geben wächst Segen“, das ist wirklich ein sinnvolles Geschenk. Einige unserer Leser haben so beachtliche Beträge für unser Spendenkonto zusammengebracht und waren stolz auf ihre großzügigen Gäste.

Spenden unserer Aktion  an Hilfsorganisationen:

„La Mesa“ Puerto de la Cruz (12/09) Euro 2.000

Servicio Social Adeje (12/09) Euro 2.500

„Hijas de la Caridad“ Santa Cruz (02/10) Euro 2.000

Fundación „Candelaria Solidaria“ (02/10) Euro 1.000

„La Mesa“ Puerto de la Cruz (02/10) für die Anschaffung

eines Lieferwagens Euro 4.000

„La Mesa“ Neueröffnung in San Isidro/Granadilla (03/10)

Euro 1.300

Centro de Día Padre Laraña (04/10) Euro 3.000

Sozialer Speisesaal Hijas de Caridad, Santa Cruz (05/10) Euro 2.500

Caritas Puerto de la Cruz (06/10) Euro 500

und (08/10) Euro 500

Sozialer Speisesaal San Pio X, Santa Cruz (09/10) Euro 2.500

Kinder-Tageszentrum Padre Laraña (11/10) Euro 2.500

„Hijas de la Caridad“ Santa Cruz (12/10) Euro 2.500

Kinder-Tageszentrum Padre Laraña – Weihnachtsbescherung (12/10) Euro 591,77

Caritas Puerto de la Cruz (01/11) Euro 1.000

Rotary-Club Pto. de la Cruz – Lebensmittel-Lieferung (03/11) Euro 3.000

Einladung an unsere Leser zum Mitmachen

Die Idee ist ganz einfach: Sie spenden einen Einmalbetrag oder sagen zu, monatlich ein Jahr lang, „Überwinterer“ vielleicht auch nur ein halbes Jahr lang, einen festen Betrag auf das Sonderkonto unserer Gemeinschaftsaktion „Aus Geben wächst Segen“ bei der Sol Bank einzuzahlen. Bankdirektor Don Emilio Bas Castells führt dieses Konto für uns kos­tenlos. Das Wochenblatt garantiert, dass jeder Cent von diesem Konto ohne Abzug Hilfsorganisationen auf Teneriffa zugute kommen wird. Von der Organisation, die Ihr Geld erhalten hat, bekommen Sie auf Wunsch eine Spendenbescheinigung. Als Vorbild für mögliche weitere Spender zur Nachahmung werden im Rahmen des „Spendenbarometers“ die Namen der Mitmachenden, sowie Höhe der Beträge in jeder Wochenblatt-Ausgabe veröffentlicht. Sie können sich dazu auch einen „Mitmachnamen“ ausdenken, unter dem Ihre Gabe genannt wird.

Machen Sie mit…

Wenn auch Sie bei unserer Aktion mitmachen wollen, überweisen Sie bitte Ihre Spende auf das unten genannte Konto. Alternativ nehmen wir auch gerne Ihren Scheck oder Bargeld in unserem Büro in Puerto de la Cruz entgegen.

Spendenkonto bei der Solbank: 0081 0403 34 0001185625

IBAN: ES14 0081 0403 34 0001185625

BIC: BSAB ESBB

Das Online-Spendenformular finden Sie hier: