La Orotava fasst Ausschreibung für Waldklettergarten ins Auge


© Ayto. Orotava

Neues Freizeitangebot in der Natur

Der Stadtrat von La Orotava hat in einer seiner jüngsten Sitzungen die Ausschreibungsbedingungen für den Bau eines Hochseilgartens in La Caldera festgelegt.

Innerhalb der nächsten Wochen soll nun die öffentliche Ausschreibung des Projektes erfolgen, sodass der Auftrag noch im Oktober oder November dieses Jahres vergeben werden könnte, teilte das Presseamt der Stadt mit.

Bereits im vergangenen Jahr wurde der Bau eines Hochseilgartens in La Caldera angekündigt, der das Freizeitangebot und den naturverbundenen Sport in der Gemeinde fördern soll.

Der „Parque de Aventuras Forestal“, der auf einem an den Picknick- und Grillplatz angrenzenden Areal gebaut werden soll, könnte dann innerhalb von drei bis vier Monaten fertiggestellt sein, schätzt Umweltstadtdezernent Luis Perera. Dies bedeute jedoch keinesfalls, dass für die Nutzung des Spielplatzes und der Grillplätze in La Caldera künftig Gebühren erhoben werden, versicherte er.

Das Unternehmen, das den Zuschlag erhält, wird in den Waldklettergarten mindestens 253.000 Euro investieren. Das Projekt umfasst den Bau verschiedener Parcours unterschiedlichen Schwierigkeitgrades sowie die Renovierung der Hütte mit Cafetería-Betrieb oberhalb des Kessels von La Caldera. Außerdem soll das gesamte Gelände von La Caldera mit Grillmöglichkeiten und Spielplatz künftig von der Betreibergesellschaft des Klettergartens gepflegt werden.

Der Hochseilgarten an sich wird aus drei Parcours bestehen. Ein einfacher für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren und einer Körpergröße von mindestens 1,1 m, ein sogenannter Familien-Parcours für alle ab 9 Jahre und ein schwieriger Parcours für geübte Kletterer, die Herausforderung und Nervenkitzel suchen. Hängebrücken, Seilrutschen und Holzgerüste sollen die Parcours verbinden.

Wie Luis Perera erklärte, wird sich der Klettergarten auf harmonische Weise in die Natur der Caldera einfügen und weder dem Landschaftsbild, noch der Flora schaden. Der Baumbestand wird geschützt und Baumfällungen werden nur in Betracht gezogen, wenn sie im Sinne der Sicherheit seien, erklärte er.

Der Waldklettergarten in La Caldera ist das zweite Projekt dieser Art auf Teneriffa. Seit etwas über einem Jahr gibt es im Kiefernwald von Las Lagunetas bei La Esperanza einen Hochseilgarten. „Forestal Park Tenerife“ bietet Klettermöglichkeiten auf 15.000 Quadratmetern. Infos über Öffnungszeiten und Attraktionen unter www.forestalpark.com/tenerife




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.