La Orotava beim Blumenfest auf Sizilien


© Ayuntamiento La Orotava

Internationaler Kongress der Teppichkünstler fand im Rahmen der „Infiorata“ in Noto statt

In der Barockstadt Noto auf Sizilien wird jedes Jahr am dritten Wochenende im Mai die Tradition der Blumenteppiche gepflegt. Künstlerischer Höhepunkt des farbenprächtigen Festes ist ein Blütenteppich entlang der Via Nicolaci, der in zweitägiger Arbeit angefertigt wird.

Anlässlich eines internationalen Kongresses zum Thema Blumenteppiche reiste vom 11. bis 15. Mai auch eine Abordnung der Teppichkünstler aus La Orotava nach Sizilien und bekam ein Straßenstück zugeteilt, um einen Blumenteppich auszulegen. Da das Thema in diesem Jahr „Mythen, Legenden und Traditionen“ lautete, entwarfen die Künstler von La Orotava ein Bild, das die Tradition der Fiestas widerspiegelt. Auf einem Muster der Trachtenröcke von La Orotava wurden der Schutzheilige San Isidro Labrador und die Monstranz der Kirche La Concepción dargestellt. Das Bild wurde aus Nelken-Blütenblättern in verschiedenen Farben, die von der Gastgeberstadt Noto zur Verfügung gestellt wurden, und von Teneriffa mitgebrachten Heidekräutern in drei Farbnuancen hergestellt.

An dem Kongress nahmen Künstler aus vielen Ländern rund um den Globus teil, in denen Blumenteppiche zu Fronleichnam bzw. Erntedank ebenfalls zur Tradition gehören, darunter Malta, Polen, Russland, Frankreich, Mexiko, Japan, Südkorea, Tibet, Deutschland und natürlich verschiedene Orte Italiens. Auf spanischer Seite nahmen außer La Orotava die Städte Ponteareas, Castropol, Elche de la Sierra, Carrión de los Condes, Bueu und eine Delegation aus Katalonien teil.

Der erste internationale Kongress zum Thema Sand- und Blumenteppiche für Künstler aus aller Welt fand übrigens 2006 in La Orotava statt. Seither haben sich die Künstler dieser Gattung alle zwei Jahre in einer anderen Stadt getroffen. 2008 in Huamantla, Mexiko, 2010 in Ponteareas, Galicien, 2012 in Barcelona und 2014 in Rom.

Die Tradition der Blumen- und Sandteppiche in La Orotava wurde vor fast 170 Jahren aus Italien importiert. Den ersten Blütenteppich nach dem Vorbild der Teppiche, die sie in einem Buch über diese Kunst in Italien gefunden hatte, fertigte Leonor del Castillo y Betancourt vor ihrem Haus in der Calle Colegio an.  

Das Fest der „Infiorata“ in Noto wird seit 1980 jedes Jahr zu Fronleichnam gefeiert und ist weit über die Inselgrenzen Siziliens hinaus bekannt. Auch dieses Jahr kamen Tausende Besucher in die UNESCO-Welterbe-Stadt, um daran teilzunehmen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.