„La mar de limpia“


© Cab TF

Kampagne zur Küstensäuberung erfolgreich abgeschlossen

„La mar de limpia“ ist eine Initiative des Cabildos von Teneriffa, durch die das Umweltbewusstsein der Bevölkerung gestärkt werden soll.

Im Juli, August und September wurde die diesjährige Kampagne an verschiedenen Punkten der Inselküste durchgeführt und von 250 Freiwilligen insgesamt 745 kg Müll beseitigt. Sowohl an Land als auch unter Wasser räumten die freiwilligen Helfer auf. Die Strände von Güímar, Candelaria und San Marcos wurden für die Kampagne ausgewählt, die seit 2007 regelmäßig stattfindet.

„La mar de limpia“ beschränkt sich aber nicht ausschließlich auf die Befreiung der Küstengebiete von Abfall, sondern versteht sich als bewusstseinsstärkendes Event, bei dem Teilnehmer und Strandbesucher über die Folgen von Müllansammlung in der Natur aufgeklärt werden. Damit soll erreicht werden, dass die Inselbevölkerung sich mehr und mehr für den Naturschutz sowie den Erhalt der Artenvielfalt engagiert.

Teneriffas Landschaften – eine Welt für sich

„Tenerife, un mundo de paisajes a conservar“ (Teneriffa, eine schützenswerte Landschaftswelt) lautet das Motto einer weiteren Kampagne zur Stärkung des Umweltbewusstseins in der Bevölkerung, die das Cabildo im September gestartet hat. Als Werbeträger der Kampagne kommen die Straßenbahnen in Santa Cruz sowie Zuckertüten der Firma JSP zum Einsatz. Wie die Cabildo-Beauftragte für Landschaftswesen, Coromoto Yanes, erklärte, soll die Bevölkerung durch diese Aktion aufgefordert werden, über den Landschaftsreichtum der Insel nachzudenken, damit jeder einzelne Bürger sich bewusst wird, wie wichtig es ist, sich für den Erhalt einzusetzen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.