La Laguna bei Touristen immer beliebter


© Turismo de Tenerife

30% mehr Besucher als im Vorjahr

Während die Besucherzahlen im „Jahr der Krise“ 2009 allenthalben rückläufig waren, erfreute sich San Cristobal de La Laguna, so der offizielle Name der Stadt, steigenden Interesses, wie der Tourismusbeauftragte, Miguel Díaz Llanos, sichtlich zufrieden verkündete.

Um genau 29,45% seien die Zahlen gegenüber 2008 gestiegen, was bedeutet, dass 168.802 Menschen der ehemaligen Inselhauptstadt ihre Aufwartung machten. Wie man das so genau ermittelt hat, teilte Herr Díaz leider nicht mit. Aufgrund der neuen Direktverbindung nach Miami/Florida seien z.B. im Dezember 591 US-Amerikaner gekommen, und auch die Zahl chinesischer und japanischer Besucher sei gestiegen.

Diesen Erfolg führte Díaz hauptsächlich auf diverse Kampagnen aus dem Vorjahr zurück, wobei das Prädikat als „Kulturerbe der Menschheit“, dessen sich die Altstadt seit zehn Jahren erfreut, besonders hervorgehoben wurde. Da die Stadt mit dem relativ rauhen Klima weder Strände noch Naturwunder zu bieten hat, wirbt sie mit dem Flair der Vergangenheit, welches der

historisch interessante Stadtkern durchaus zu bieten hat.

Díaz dankte vor allem auch den Geschäftsleuten La Lagunas für ihre Unterstützung der diversen Kampagnen, die weiterhin durchgeführt werden sollen. Dazu gehören Werbespots, die auf den Familientourismus zielen, die historischen, kulturellen und gastronomischen Seiten der Stadt betonen sowie eine Tagung für Hoteliers, Rezeptionisten und Touroperatoren. Besonders originell ist der Plan, künftig jeden Besucher mit hundert Gramm Gofio zu verköstigen, um den Umsatz dieses einheimischen Produktes zu fördern.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.