Kulturtourismus in Icod de los Vinos


© Wochenblatt

Die Drachenbaum- und Weinstadt Icod de los Vinos hat seit Anfang März neue geführte Stadtbesichtigungen für Besucher im Angebot. Mit dem Ziel, den Kulturtourismus zu fördern und parallel zu den botanischen und historischen Werten des berühmten Drachenbaums auch die Geschichte der Stadt als solche und ihrer historischen Gebäude zu fördern, finden diese Führungen mehrmals wöchentlich statt.

Die Führungen sind im Eintrittspreis des Drachenbaumparks inbegriffen und werden auf Spanisch und auf Englisch angeboten – vorerst allerdings nur jeden Dienstag, Donnerstag und Freitag. Es besteht die Wahl zwischen dem Rundgang „La Ciudad del Drago“, der sich um Botanik und Geschichte des Drachenbaums dreht, und „Icod Monumental“, einem Rundgang durch die Altstadt.

Wie Bürgermeister Francis González bei der offiziellen Präsentation des neuen Angebots mitteilte, ist es ein Anliegen der Gemeinde, den Besuch der Urlauber in Icod de los Vinos so vielseitig und kulturell anspruchsvoll wie möglich zu gestalten. Auch Einheimische sind eingeladen, dieses Angebot wahrzunehmen, um mehr über die Geschichte und die kulturellen Schätze der Stadt zu erfahren.

Der Drachenbaumpark ist geöffnet: Oktober bis März 9.30 bis 18.30 Uhr, April bis September 9.30 bis 19.30 Uhr.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.