Kulturgut: Osterprozessionen in La Laguna

Archivbild einer Osterprozession an Gründonnerstag. Foto EFE/Ramón de la Rocha

Archivbild einer Osterprozession an Gründonnerstag. Foto EFE/Ramón de la Rocha

Teneriffa – Nach zwei Jahren coronabedingter Pause fanden am ersten Aprilwochenende erstmals seit 2019 wieder Osterprozessionen in La Laguna statt. Die Stadtverwaltung hat angekündigt, noch in diesem Monat einen Antrag für die Erklärung der „Semana Santa“ zum Kulturgut (Bien de Interés Cultural) im Cabildo einreichen zu wollen. Nach Auskunft der Gemeinde sind die Prozessionen der Stadt die ältesten des Archipels, da La Laguna die erste Hauptstadt der Insel, und die ehemalige Hauptstadt der Kanarischen Inseln, gewesen ist. Außerdem ist La Laguna eine Unesco-Welterbestadt. Deshalb haben die Straßen, über die die Prozessionen ziehen, einen hohen historischen Wert.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen