Kriminalitätsrate sinkt geringfügig um 0,3 Prozent


In den ersten neun Monaten dieses Jahres wurden in der Provinz Teneriffa 7.905 Straftaten begangen.

Allein in Santa Cruz kam es zu 196 gewalttätigen Überfällen, bei denen die Täter ihre Opfer zusammenschlugen oder mit Waffen bedrohten, 28% mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Hingegen sind die Einbrüche in Wohnungen von 273 auf 238 zurückgegangen. Auch die Zahl der gestohlenen Fahrzeuge hat sich um 22,4% verringert. Außerdem verzeichnete die Polizei einen Rückgang der Drogendelikte. Kleine Diebstähle von Handtaschen oder Telefonen stiegen jedoch von 2.290 auf 2.828 Fälle. Hiervon sind hauptsächlich die Passanten in Santa Cruz, insbesondere auch Kreuzfahrttouristen, betroffen. La Laguna verzeichnet einen enormen Zu- wachs an Diebstählen mit Gewaltanwendung (43%), auch Drogendelikte sind bedeutend gestiegen (56%). Aber an erster Stelle dieser Liste steht die Südgemeinde Arona. Dort gab es einen Anstieg der Drogendelikte von 163%. Die Statistiken weisen trotz dieser bedenklichen Zahlen einem Rückgang der Kriminalitätsrate um o,3 Prozent aus.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.