Kreuzfahrtsaison eröffnet


© AIDA Cruises

AIDAblu wählt Santa Cruz als Basishafen

Am 27. August verabschiedete sich die AIDAblu von ihrem Basishafen Rostock-Warnemünde und beendete damit eine erfolgreiche Sommersaison in der Ostsee.

Seit Mai war das neue Kreuzfahrtschiff der AIDA Cruises insgesamt 13-mal in Warnemünde zu Gast. Nach einem kurzen Zwischenstopp in Hamburg ging es dann von der Elbmetropole in 11 Tagen nach Teneriffa, wo die Hauptstadt Santa Cruz der AIDAblu als Basishafen für die Wintersaison 2010/

2011 dienen wird.

Am 11. September wurde das Schiff mit etwa 2.200 deutschen Passagieren in Santa Cruz empfangen. Der Chef der Hafenbehörde, Pedro Rodríguez Zaragoza, begrüßte den Kapitän persönlich und überreichte die traditionelle Erinnerungstafel. Zaragoza betonte bei seinem Willkommensgruß die Bedeutung von AIDA Cruises für den Kreuzfahrttourismus auf den Inseln, denn die AIDAblu ist nicht das erste Schiff der Gesellschaft, das Teneriffa als Basishafen für die Wintersaison wählt. Die Hafenstadt Santa Cruz ist Ausgangspunkt für die am 11.  September begonnenen Rundreisen um die Kanarischen Inseln. Bis 2. April 2011 bereist AIDAblu auf 7-tägigen Kreuzfahrten die Inseln Teneriffa, La Palma, Fuerteventura, Lanzarote, Gran Canaria und die Blumeninsel Madeira.

Santa Cruz de La Palma war übrigens der erste kanarische Hafen, den die AIDAblu in dieser Saison anlief. Am 10. September eröffnete das Ferienschiff offiziell die neue Kreuzfahrtsaison. Passagiere und Besatzung wurden von Mädchen in typischer Inseltracht empfangen, die sie mit Broschüren und Ausflugsinfos versorgten, um sicherzustellen, dass sie bei ihrem Landausflug Interessantes und Schönes erleben.

Ziel: 450.000 Passagiere

Santa Cruz de Tenerife ist der kanarische Hafen, der die meisten Kreuzfahrtschiffe empfängt. Im vergangenen Jahr brachten die schwimmenden Feriendörfer 421.000 Touristen, womit das Vorjahresergebnis übertroffen wurde. Dass der Inselhafen das für 2010 gesetzte Ziel von 450.000 Kreuzfahrtpassagieren wohl problemlos erreichen wird, lässt die Saisonvorschau schon jetzt vermuten: Allein im September wird  Santa Cruz  zwölf Mal auf der Route von Kreuzfahrtschiffen liegen und bis Monatsende werden 28.000 Touristen dieser Urlaubssparte erwartet.

Die AIDAblu ist das neueste und größte Schiff der Reederei AIDA Cruises. Sie wurde in der Meyer Werft in Papenburg gebaut und im Febraur 2010 in Dienst gestellt.

In technischer Hinsicht entspricht die AIDAblu weitgehend ihren Schwesterschiffen der „Sphinx“-Klasse. Auch die Deckaufteilung und -ausstattung orientiert sich an den Standards der „Sphinx“-Klasse. Insgesamt verfügt das Schiff über 1.096 Kabinen, darunter 471 Balkonkabinen (davon 18 Suiten) und 172 konventionelle Außenkabinen.

Zu den Neuheiten, die Kreuzfahrtgäste auf der AIDAblu erwarten, zählt der größte Spa-Bereich der Weltmeere mit 2.602 Quadratmetern. Einzigartig ist auch das erste Brauhaus auf dem Meer, so dass die Passagiere frisch gezapftes selbstgebrautes Bier genießen können. Und auch Freunde des genussvollen Gaumens finden  an Bord wahre Genießerfreuden: Im East Restaurant zum Beispiel können sie jeden Tag die Küche eines anderen asiatischen Landes kennenlernen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.