Kostenlos Strom aus erneuerbaren Energien tanken

Jedes Jahr erhöht sich die Anzahl der erworbenen E-Autos auf den Kanaren. Der Ladeplatz auf dem Gelände des ITER ist eine willkommene Infrastruktur um die Zahl der Ladestationen zu erhöhen. FOTO: CABTF

Jedes Jahr erhöht sich die Anzahl der erworbenen E-Autos auf den Kanaren. Der Ladeplatz auf dem Gelände des ITER ist eine willkommene Infrastruktur um die Zahl der Ladestationen zu erhöhen. FOTO: CABTF

ITER bietet 17 Ladestationen für E-Autos

Teneriffa – Am 16. Mai hat das technologische Institut für erneuerbare Energien (Instituto Tecnológico y de Energías Renovables, kurz ITER) seine Ladestationen, deren Strom zu 100% aus erneuerbaren Energien kommt, freigegeben. Das Institut stellt Ladeparkplätze und Strom kostenlos zur Verfügung.

Auf dem Gelände des ITER in Granadilla gibt es 17 Ladestellen, davon zwei Gleichstrom-Schnellladestationen mit einer Leistung von jeweils 50 kW. An diesen Ladepunkten kann die Batterie in sehr kurzer Zeit um bis zu 80% geladen werden. Nach Auskunft des ITER kann eine Ladezeit von 15 Minuten für eine zusätzliche Reichweite von 100 Kilometern ausreichen. Die übrigen 15 Ladeplätze sind Wechselstrom-Ladestationen.

Die Öffnungszeiten des Ladeplatzes des ITER sind von Montag bis Freitag von 7.30 bis 16.00 Uhr. Weitere Infos unter www.iter.es

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen