Kofferdiebe am Flughafen Teneriffa-Süd festgenommen


Die vier Mitarbeiter der Gepäckverladung hatten Koffer aufgebrochen und Wertgegenstände entwendet

Beamte der Guardia Civil haben auf Teneriffas Südflughafen Reina Sofía vier Mitarbeiter der Gepäckverladung festgenommen. Den Männern wird vorgeworfen, in mehreren Fällen Gepäckstücke aufgebrochen und Gegenstände entwendet zu haben.

Die Beamten waren der Bande auf die Schliche gekommen, nachdem mehrere Reisende eines Fluges von Iberworld das Fehlen von Wertgegenständen aus den aufgegebenen Koffern angezeigt hatten.

Die Beamten überprüften daraufhin die Videobänder der Überwachungskameras und ertappten die Männer darauf auf frischer Tat. Die mutmaßlichen Diebe sind zwischen 32 und 55 Jahre alt.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.