Königsbesuch


Vom 22. bis 26. November werden König Juan Carlos und Königin Sofía die Kanaren besuchen

In La Laguna fand Ende Oktober das erste Treffen zwischen Vertretern des spanischen Königshauses und Mitgliedern verschiedener regionaler und insularer Behörden statt. Auch Bürgermeisterin Ana Oramas war zugegen, als die ersten Vorbereitungen für den Besuch des Königspaars im November getroffen wurden.

Obwohl offiziell noch keine Details der Reise bekannt geworden sind, gilt bereits als sicher, dass König Juan Carlos und Königin Sofía am 22. November auf Teneriffa landen werden. Am 23. November besuchen sie La Gomera und El Hierro, am 24. November La Palma, am 25. Fuerteventura und Lanzarote und abschließend am 26. November Gran Canaria. Erstmals stehen alle sieben Inseln auf dem Reiseplan.

Anfang Oktober kündigte die Casa Real eine offizielle Reise des Königspaars auf alle Kanareninseln an. König Juan Carlos und Königin Sofía wollen damit einerseits die Verbundenheit des Königshauses mit dem kanarischen Archipel zum Ausdruck bringen, andererseits dient die Reise der Erinnerung an den Kanarenbesuch von König Alfons XIII, Großvater von König Juan Carlos, der vor 100 Jahren als erster spanischer Monarch die Inseln besuchte. Vom 26. März bis 5. April 1906 bereiste er mit seinem Gefolge die Kanaren.

Die geplante Kanarenreise des Königspaars ist allerdings nicht nur von sentimentalem Gepräge. Der Besuch hat auch andere Hintergründe. Nach Informationen einiger einheimischer Medien ist es ein offenes Geheimnis, dass Don Juan Carlos und Doña Sofía bei dieser Gelegenheit auch vor den Augen der Weltöffentlichkeit die Zugehörigkeit der Inseln zu Spanien unterstreichen wollen.

Es soll deutlich werden: Die Kanarischen Inseln sind spanisches Staatsgebiet, und der Archipel und seine Bedürfnisse werden in Madrid nicht vergessen. Dies scheint insbesondere angesichts der Migrationskrise von Bedeutung.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.