Klärwasservolumen innerhalb eines Jahres um 60% erhöht

Foto: Cabildo de Tenerife

Foto: Cabildo de Tenerife

Mit der Inbetriebnahme des neuen Klärwerks Adeje-Arona und der neuen Anlage in Valle de Guerra steigt das Volumen auf 16 Kubikhektometer pro Jahr

Teneriffa – Teneriffas Cabildo hat über das Wasserwirtschaftsamt in den letzten zwölf Monaten das Volumen an geklärtem Abwasser, das der Landwirtschaft zur Verfügung gestellt wird, um 60% erhöht. Dies teilte das zuständige Amt bei der Inselverwaltung mit. Javier Rodríguez Medina, Leiter des Inselressorts für nachhaltige Entwicklung und Bekämpfung des Klimawandels, erklärte, dass dies ein regelrechter Quantensprung und eine gute Nachricht für Landwirte und Bevölkerung sei.
Durch die Inbetriebnahme der Kläranlage Adeje-Arona in vollem Umfang nach der Erhöhung ihrer Leistungskapazität, werden jährlich 5,5 Kubikhektometer (ein Kubikhektometer entspricht dem Volumen eines Würfels mit 100 Meter Kantenlänge) in dieser Anlage geklärt. Hinzu kommen die 1,2 Kubikhektometer der neuen Kläranlage von Valle de Guerra, was die Gesamtmenge an geklärtem Abwasser auf der Insel auf jährlich 16 Kubikhektometer ansteigen lässt.
„Wir werden diesen Weg weitergehen und haben ambitionierte Ziele, was die Steigerung der Menge geklärten Abwassers in den kommenden Jahren angeht, um unseren Primärsektor mit hochwertigem Gießwasser zu versorgen“, erklärte Javier Rodríguez Medina. Diese Entwicklung wird in den nächsten Monaten mit der Entsalzungsanlage fortschreiten, die mit acht Millionen Euro vom Cabildo finanziert wird, und Wasser für die Bewässerung von landwirtschaftlichen Anbauflächen im Süden der Inseln liefern wird. „Wir haben schon ein Versorgungsnetz, das von Adeje bis Valle San Lorenzo im Osten und Santiago del Teide im Westen reicht“, erklärte Rodríguez Medina.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen