Keine Lust auf Bus


Als Sofortmaßnahmen gegen die insbesondere morgendlichen Verkehrsstaus auf der Nordautobahn hatte das Cabildo vor einigen Monaten unter anderem den Preis der Bus-Fahrt vom Inselnorden in das Einzugsgebiet von La Laguna und Santa Cruz zwischen 5.00 und 8.00 Uhr morgens auf 1,15 Euro herabgesetzt. Ziel dieser Sofortmaßnahme war es, insbesondere die Studenten zu motivieren, mit dem Bus zur Universität La Laguna zu fahren.

Nun musste Inselpräsident Carlos Alonso eingestehen, dass der erhoffte Erfolg nicht eingetreten sei. Die Anzahl der Fahrgäste sei nur um ein Drittel der eigentlich erwarteten Erhöhung gestiegen. Allerdings habe sich gezeigt, dass nicht der Preis für die Nutzung oder Nichtnutzung der Busse maßgeblich sei.

Alonso beharrte darauf, dass die Universität bei der Lösung des Stauproblems miteinbezogen werden müsse, schließlich seien es allein rund 4.600 Studenten aus dem nördlichen Raum, die täglich zur Uni fahren würden. In dieser Hinsicht schlug er eine Verschiebung der Vorlesungszeiten und eine Förderung von Mitfahrgelegenheiten vor. 




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.