Keine Blaue Flagge für Las Teresitas


Seit 12 Jahren wurde kein Antrag mehr gestellt

15 Strände auf Teneriffa wurden in diesem Jahr mit einer Blauen Flagge ausgezeichnet. Der beliebte Badestrand Las Teresitas in Santa Cruz ist allerdings nicht darunter. Las Teresitas verlor das Qualitätssiegel der Stiftung für Umwelterziehung FEE (Foundation for Environmental Education) bereits vor 12 Jahren, und die Stadt hat seither keinen neuen Antrag eingereicht.

Nachdem der helle Sandstrand sich seit 1999 ununterbrochen mit einer Blauen Flagge als Zeichen für die Qualität des Badewassers und der Strandinfrastruktur ausweisen konnte, wurde ihm 2003 die Fahne aberkannt, weil verschiedene Mängel wie Wasserverschmutzung, Müllansammlung und nicht ausreichende sanitäre Anlagen festgestellt wurden.

Nachdem im Laufe der vergangenen Legislaturperiode vom damals zuständigen Stadtrat José Ángel Martín Bethencourt (PSOE) verschiedene Verbesserungsarbeiten angeordnet und durchgeführt wurden, sollte ein neuer Antrag bei der FEE gestellt werden, der jedoch nie erfolgte.

PP-Stadtrat Carlos Correa äußerte gegenüber der Zeitung „La Opinión de Tenerife“, dass zwar darüber nachgedacht wurde, einen Antrag einzureichen, diese Idee aber angesichts der Tatsache, dass es noch Raum für Verbesserungsarbeiten gebe, verworfen wurde.“ Nun wolle man sich vom Rathaus aus aber intensiv darum bemühen, dass in diesem Jahr ein Antrag möglich wird. „Der Strand verfügt jetzt über bessere Toiletten und Duschen und wird in Zukunft auch für Menschen mit eingeschränkter Mobilität besser zugänglich sein“, versicherte Correa.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.