Kein weiteres Geld für die Renovierung der Kaserne „San Carlos“


Noch im Januar hieß es, dass Santa Cruz‘ historische Kaserne San Carlos nun endlich komplett renoviert und bald die Rechtsabteilung der kanarischen Regierung aufnehmen werde (das Wochenblatt berichtete).

Doch nun ist die Wiederherstellung des neoklassizistischen Gebäudes, das 1875 als Kaserne eingeweiht und bis in die siebziger Jahre als solche genutzt wurde, ebenfalls dem Sparzwang der spanischen Regierung zum Opfer gefallen. Sie hat den Posten für öffentliche Bauprojekte erheblich beschnitten. Und so gab das zuständige Amt für Vermögensverwaltung bekannt, nicht mehr über die erforderliche Million Euro zu verfügen. Zwar wurde das Äußere des Gebäudes zum Teil verglast, die Renovierung des Inneren wird jetzt weiter auf sich warten lassen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.