Karnevalisten aus Düsseldorf und Duisburg


© Wochenblatt

Deutsche Vertretung beim internationalen Karneval in Puerto de La Cruz

Es ist schon eine liebgewordene Tradition, dass auch Abordnungen des Rheinischen Karnevals in Puerto de la Cruz mit von der Partie sind. Der karnevalistische Austausch zwischen den Schwesterstädten Düsseldorf und Puerto de la Cruz findet seit beinahe vierzig Jahren statt.

Die Karnevalskönigin des letzten Jahres mit ihren Ehrendamen sowie Vertreter des Stadtrates reisen in die Rheinmetropole und fahren auf einem vielbeachteten blumengeschmückten Festwagen im großen Karnevalszug mit.

Und wenn am Aschermittwoch dann alles vorbei ist, kommt das Düsseldorfer Prinzenpaar mit der Hofgarde und offiziellen Vertretern der Stadt nach Puerto de la Cruz. Sie nehmen an verschiedenen öffentlichen Veranstaltungen teil und fahren auf einem eigenen Wagen im Festzug der Touris­tenstadt mit, der traditionell am Samstag nach dem Aschermittwoch stattfindet. Siehe auch Programm auf Seite 19.

Treue deutsche Gäste beim Karneval von Puerto de la Cruz sind „Los Amigos del Carnaval del Puerto de la Cruz” die sage und schreibe zum 26. Mal mit dabei sind. Sie reisen heuer mit 36 Teilnehmern an und wohnen in diesem Jahr im Hotel Garoé in La Paz, nachdem ihr langjähriges Stammhotel La Chiripa Garden vor einigen Wochen geschlossen wurde. Oberjeck Jochen Schulze hat diese Reise organisiert und wie alljährlich einen tollen Orden entworfen (siehe Foto), der den Autoritäten und Freunden hier auf der Insel überreicht wird.

Wie jedes Jahr hat der Loro Parque die rheinischen Karnevalisten wieder zu einem Empfang eingeladen und auch Bürgermeister Marcos Brito wird sie im Namen der Stadt im Rathaus begrüßen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.