Kandidatur für Davis Cup


Halbfinale soll auf Teneriffa stattfinden

Das Cabildo von Teneriffa hat sich beim spanischen Tennisverband offiziell um die Austragung eines Davis Cup-Halbfinales beworben. Wie der Leiter des Sportressorts der Inselregierung, Dámaso Arteaga, mitteilte, erfüllt die Insel alle Ansprüche der „International Tennis Federation“.

Außerdem kenne der Kapitän des spanischen Davis Cup-Teams, Emilio Sánchez Vicario, ja die erstklassigen Voraussetzungen Teneriffas.

Als idealen Austragungsort nannte Arteaga das städtische Stadion Antonio Domínguez in Los Cristianos, das Platz für bis zu 14.700 Zuschauer bietet. Ein Centre Court und zwei weitere Plätze sowie alle notwendigen weiteren Einrichtungen würden hier Platz finden.

Arteaga ist zwar optimis­tisch, was die Kandidatur Teneriffas angeht, denn die Insel bietet im Vergleich zu anderen Orten auch ein unvergleichbares Klima. Dennoch weiß er um die Konkurrenz anderer Bewerber wie Madrid (Plaza de las Ventas), Marbella, Murcia, Benidorm, Santander, Jerez de la Frontera und Asturias.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.