Junge Frau in Puerto ins Meer gestürzt


© WB

Nach dreitägiger vergeblicher Suche wurde die Leiche in Los Realejos von Fischern gefunden

Drei Tage lang wurde bei Puerto de la Cruz nach einer 23-jährigen Frau gesucht, die Augenzeugen dabei beobachtet hatten, wie sie am Abend des 23. Oktober bei den Betonklötzen an der Schutzmole beim Fischerhafen ins Meer stürzte.

Bis spät in die Nacht wurde nach der Verunglückten gesucht, doch die Suchaktion, die auch am darauffolgenden Tag mit einem Hubschrauber und Booten fortgesetzt wurde, blieb erfolglos. 

Erst am 26. Oktober fanden Fischer in einer Bucht nahe des Socorro-Strandes die Leiche einer jungen Frau, die das Meer angeschwemmt hatte.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.