Junge Frau beim Strand von Martiánez ertrunken


Ein Lokalpolizist aus Puerto de la Cruz und ein Feuerwehrmann haben gestern ihr Leben riskiert, um einer Frau das Leben zu retten, die sich offenbar an der Steilküste von Martiánez ins Meer gestürzt hatte.

Augenzeugen hatten die Rettungskräfte gegen Mittag  alarmiert, doch jede Hilfe kam zu spät. Als die Männer zum im Wasser treibenden Körper der etwa 30 Jahre alten Frau kamen, war diese bereits tot. Das Rote Kreuz barg die Leiche und brachte sie in den Hafen von Puerto de la Cruz.

Die genaue Identität der Toten ist noch unklar, da diese keinerlei Ausweispapiere bei sich trug. Die genaue Todesursache wird im forensischen Institut in La Laguna festgestellt werden.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.