Jecken beim Karneval auf Teneriffa


© Wochenblatt

Seit über vier Jahrzehnten besteht die karnevalistische Partnerschaft zwischen Puerto de la Cruz und dem Rheinland, die jedes Jahr aufs Neue durch den karnevalistischen Austausch besiegelt wird.

Auch dieses Jahr reiste eine Delegation von Puerto de la Cruz nach Deutschland, um in den rheinischen Karnevalshochburgen die Werbetrommel für den „Carnaval Internacional de Puerto de la Cruz“ zu rühren. Die Karnevalskönigin 2014 und ihr Hofstaat setzten die exotische Note bei deutschen Karnevalsveranstaltungen, denn die amtierende Herrscherin musste schließlich an Veranstaltungen auf der Insel teilnehmen.

Im Gegenzug waren rheinische Jecken am 21. Februar beim Karnevalszug in Puerto de la Cruz mit dabei. Im Rathaus von Puerto de la Cruz fand der obligatorische Empfang der deutschen Karnevalisten durch Bürgermeisterin Sandra Rodríguez mit der traditionellen Ordensverleihung statt, und auch im Cabildo in Santa Cruz wurde ein Empfang für die Jecken aus Deutschland gegeben. Cabildo-Präsident Carlos Alonso begrüßte im Festsaal des Cabildos unter anderem das Prinzenpaar der Stadt Neuss, Prinz Rolf III. und Novesia Jutta I.

Zu den obligatorischen Terminen im Reiseprogramm der deutschen Karnevalisten zählt alljährlich auch der Besuch im Loro Parque. Nach einer Führung durch den Park und dem Besuch mehrerer Shows und der neuen Attraktionen „Aqua Viva“ und „Animal Embassy“ gab es ein Mittagessen für die etwa 50-köpfige Gruppe deutscher Karnevalisten und ihrer Begleiter.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.