Isla Baja fordert vernünftigen Umgang mit Trinkwasser

Die Bürgermeister von sieben Gemeinden im Nordwesten Teneriffas streben einen sparsamen Umgang mit den Trinkwasserressourcen an. Foto: Ayuntamiento Buenavista del Norte

Die Bürgermeister von sieben Gemeinden im Nordwesten Teneriffas streben einen sparsamen Umgang mit den Trinkwasserressourcen an. Foto: Ayuntamiento Buenavista del Norte

Teneriffa – Die sieben im Nordwesten der Insel gelegenen Gemeinden – Buenavista del Nor­te, Los Silos, Garachico, El Tanque, Icod de los Vinos, La Guancha und San Juan de la Rambla – haben sich zusammengetan, um ihre Bürger zu einem vernünftigen und sparsamen Umgang mit dem Trinkwasser aufzufordern. Dadurch sollen Engpässe und Rationierungen in den heißen und trockenen Sommermonaten vermieden werden.
Eine gemeinsame Kampagne unter dem Motto: „Wasser, eine gemeinsame Verantwortung“, welche die für die Wasserversorgung zuständigen Gemeinderäte über alle Parteigrenzen hinweg gemeinsam präsentierten, soll in der Bürgerschaft das Bewusstsein dafür stärken, dass das Trinkwasser nicht verschwendet werden sollte, um Pools zu füllen, den Garten zu sprengen oder Autos zu waschen.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen