Insel im Schneerausch


© WB

Tausende vergnügten sich in den Bergen

Das war richtig gut organisiert: Nachdem dicker Schnee auf Teneriffas Berge gefallen war und mit einem enormen Ansturm auf die Berge gerechnet werden musste, hatte das Cabildo den Verkehr zum Teide als Einbahnstraße im Norden über La Esperanza nach oben und bergab über Aguamansa, im Süden ab der Kreuzung Arafo ebenfalls nur in Richtung Cañadas befahrbar geregelt.

Tatsächlich hatten sich am Wochenende des 14. und 15. Januar Tausende in Bewegung gesetzt, um in den Schnee zu fahren, und diesmal ging es ganz ohne Staus und Stress ab. So konnte überall auf der Strecke nach Lust und Laune geparkt werden, ohne den nachfolgenden Verkehr zu behindern. Die Fahrt in den Schnee war für alle ein ungetrübtes Vergnügen. 30.000 sind an diesem Wochenende im Schnee gewesen. Leider haben sie auch tonnenweise Müll hinterlassen, den die Angestellten des Umweltamts mühsam aus dem Schnee herauskratzen mussten, weil er über Nacht gefroren war.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.