Indische Vereinigung veranstaltete „Solidaritätsmarkt“ für Haiti


© Wochenblatt

Die indische Vereinigung im Süden Teneriffas hat zusammen mit der Stadt Adeje am 7. Februar einen Markt mit buntem Rahmenprogramm veranstaltet, um Spenden für Hilfsaktionen in Haiti einzutreiben.

Die „Feria Hindú Ayuda Haití“ war nach Angaben des Presseamts der Stadt ein voller Erfolg. Etwa 10.000 Besucher kamen im Laufe des Tages in die Fußgängerzone Palo Mayor, wo der Markt stattfand. Sämtliche Einnahmen, die erzielt wurden, gehen über Unicef und das Rote Kreuz nach Haiti, teilte die Organisation mit.

Adejes Bürgermeister José Miguel Rodríguez Fraga bedankte sich bei der indischen Gemeinschaft, die er als wichtigen Teil der Gesellschaft und Bereicherung für die Kultur in der Gemeinde bezeichnete. Gemeinsam, so Rodríguez Fraga, stelle man in Adeje eine respektvolle und tolerante Gemeinschaft verschiedener Kulturen, was die Gemeinde dem Ziel einer multikulturellen, integrierten und toleranten Gesellschaft näherbringe.

Der Markt wurde um 10.00 Uhr eröffnet, und die letzten Besucher wurden um 21.00 Uhr verabschiedet. Es gab ein breites Angebot an kulinarischen Spezialitäten, eine Tombola, verschiedene Work­shops, Unterhaltung für Kinder sowie musikalische und tänzerische Darbietungen (Foto) verschiedenster Kulturen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.