In eigener Sache


Unsere im Ausland lebenden Abonnenten des Wochenblatts haben die letzte Ausgabe mit ungewöhnlich großer Verspätung erhalten, was wir sehr bedauern.

Mehrere Umstände, auf die wir leider keinen Einfluss hatten, haben zu der verspäteten Lieferung geführt. Durch eine technische Störung in unserer Druckerei wurden die Zeitungen erst einen Tag später gedruckt. Dadurch konnten die Postsäcke mit den Sendungen die Condor-Maschine nicht mehr erreichen, die Donnerstagfrüh nach Stuttgart geht. So reisten die Zeitungen Donnerstagnachmittag mit der LTU nach Düsseldorf und sollten am Freitag in aller Frühe nach Stuttgart befördert werden und von dort durch den Spediteur zum Postzentrum. Damit wären sie dann einen Tag später beim Leser gewesen. Aus Gründen, die bislang noch nicht geklärt werden konnten, ließ die LTU die Sendung bis Montagmorgen in Düsseldorf liegen und leitete sie erst dann weiter. Somit kamen die Zeitungen erst Dienstag, andere sogar erst Mittwoch bei den Abonnenten an. Wir bitten dafür ganz herzlich um Entschuldigung und werden uns bemühen, derartige Verzögerungen in Zukunft zu verhindern.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

Ihr Wochenblatt




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.