Im Zeichen der Sonne


© ITER

Anlässlich der Europäischen Solartage bietet das ITER geführte Besichtigungen an

Vom 1. bis 15. Mai steht europaweit die Sonne als Quelle erneuerbarer Energie im Mittelpunkt. Bei den „European Solar Days“ (Europäische Solartage) haben verschiedene Veranstaltungen die Solarenergie als zukunftsweisende Alternative zum Thema.

Auf den Kanarischen Inseln beteiligt sich die Energieagentur Teneriffas (Agencia Insular de Energía de Tenerife AIET) gemeinsam mit dem Technologischen Institut für Erneuerbare Energien Teneriffas (Instituto Tecnológico de Energías Renovables ITER) an der europaweiten Initiative und bietet bis 13. Mai täglich drei geführte Besichtigungen zu den mit Sonnenenergie versorgten Anlagen auf dem Gelände des ITER in Granadilla, und zwar täglich um 10.00, 12.00 und 15.30 Uhr.

Die Besichtigungstouren starten im Besucherzentrum des ITER mit einer kurzen Einleitung und führen über den „paseo tecnológico“ – technologischer Rundgang –, wo den Teilnehmern ein Grundwissen in Solartechnik vermittelt wird und die verschiedenen Nutzungsformen der Sonnenenergie erklärt werden – Fotovoltaik, thermische Solarenergie, Sonnenkollektoren, Solarkocher.

Außerdem lernen die Besucher die verschiedenen Elemente einer Fotovoltaikanlage kennen und besuchen das bioklimatische Dorf.

Erst kürzlich widmete die Pro7-Sendung „Galileo“ diesen 25 Häusern auf dem Gelände des ITER in Granadilla einen Bericht. Unter dem Motto „An der Südküste Teneriffas liegt das weltweit erste CO2- emmissionsfreie Dorf“ wurde hier unter anderem der Frage nachgegangen, wie gut sich die ungewöhnlichen Ideen der Architekten im Alltag bewähren. Denn für den Bau der bioklimatischen Siedlung kamen seinerzeit nur Architekturprojekte in Frage, die autarkes Wohnen ermöglichen.

Für die Teilnahme ist eine Einschreibung notwendig. Das entsprechende Formular, das ausgefüllt an die E-Mail-Adresse agenergia@agenergia.org geschickt werden muss, kann über die Website des ITER (www.iter.es) heruntergeladen werden.

Weitere Infos gibt es unter Tel. 922 747 732 oder 922 747 734.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.