Hotel San Felipe wechselt Besitzer


Die Kette Bahía Príncipe hat die Anlage übernommen

Das bekannte Hotel San Felipe am Martiánez-Strand in Puerto de la Cruz ist von der spanischen Hotelgruppe Piñero (Soltour) mit Sitz in Palma de Mallorca gekauft worden. Das San Felipe wird so zu einem weiteren Glied in der 1995 gegründeten Hotelkette Bahía Príncipe Clubs and Resorts.

Das Hotel gehörte einst zur Sol-Gruppe, später wurde es von Meliá übernommen und zuletzt von H10 Hoteles.

Das auf den neuen Namen Bahía Príncipe San Felipe getaufte Hotel wird derzeit einer gründlichen Renovierung unterzogen und soll im Juli mit vier Sternen wieder eröffnet werden. Von den 261 Zimmern werden 36 in Junior-Suites umgebaut.

Ebenso wie alle anderen Hotels der Kette Bahía Príncipe wird auch das San Felipe einen „24-Stunden-all-inclusive-Service“  bieten.

Das „neue“ San Felipe ist von einer üppigen tropischen Gartenanlage mit zwei Außenpools umgeben. Ein Hauptrestaurant mit einem internationalen Büfett sowie drei Spezialitätenrestaurants (spanische, italienische und maritime Küche), ein Spa-Bereich, Fitnessraum, Tennisplatz und Privatparkplatz runden das Angebot ab.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.